Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Daten von Festplattenrecorder übertragen

Samsung DVD FestplattenrecorderSollte die Festplatte Ihres DVD-Recorders voll sein, wird es langsam Zeit Daten zu löschen oder diese zu übertragen. Hier beginnt aber schon das Problem, denn wie überträgt man die gespeicherten Daten? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, doch nicht alle funktionieren auch mit jedem DVD-Recorder.

Diese Möglichkeiten gibt es

Daten von Festplattenrecorder übertragenEines gleich vorab – haben Sie sich einen DVD-Recorder mit USB-Anschluss gekauft, kann dieser hilfreich sein. Die Betonung liegt aber auf kann, denn ob es auch geht, hängt von der Marke des Gerätes ab.

  • Die wohl leichteste Möglichkeit ist das Brennen auf DVD. Legen Sie eine leere Disc ein und brennen Sie alles darauf. Beachten Sie aber, dass diese nur ein bestimmtes Volumen hat, somit müssen Sie unter Umständen mehrere Rohlinge parat haben.
  • Eine externe Festplatte könnte Ihre Lösung sein. Diese wird per USB an den DVD-Recorder angeschlossen und schon können Sie alles übertragen. Doch – und hier kommt das große Aber – das geht nicht mit allen DVD-Recordern. Nur bestimmte Hersteller unterstützen diese Möglichkeit. Wenn Sie schon vor dem Kauf auf Nummer sicher gehen wollen, erkundigen Sie sich vorab bei den Herstellern der jeweiligen Geräte.
  • Sollte Ihr Gerät diese Möglichkeit bieten, müssen Sie die externe Festplatte noch vorbereiten. Diese muss in das Format FAT32 umgewandelt werden. Hierfür benötigen Sie ein spezielles Programm und vor der Umwandlung müssen die Daten auf der Festplatte gesichert werden.
  • Wenn nichts mehr hilft, probieren Sie Ihr Glück mit dem USB-Stick. Stecken Sie diese in den Port des DVD-Recorders und wenn dieser den Stick erkennt, können Sie die Daten übertragen.
  • bewerten Sie, ob ein Kopierschutz vorhanden ist. Denn sollte das der Fall sein, können Sie machen was Sie wollen, Sie bekommen die Daten weder auf ein Speichermedium übertragen noch gebrannt. Hier kann Ihnen die Betriebsanleitung wieder helfen, denn den Kopierschutz kann man eventuell aufheben.

Der PC kann auch hilfreich sein

Kennen Sie sich mit Technik ein wenig aus, können Sie die Daten auch auf Ihren Rechner übertragen.

Tipp! Normale Video-DVD´s lassen sich ohne Probleme übertragen. Sollten Sie auch DVD-VR auf dem Recorder haben, könnte das ein Problem sein, denn nicht jeder PC kann damit etwas anfangen.

Schritt Hinweise
Daten finalisieren Bevor Sie mit der Übertragung beginnen können, müssen Sie die Daten finalisieren. Lesen Sie in der Betriebsanleitung Ihres DVD-Recorders wie und wo das gemacht wird.
DVD-Recorder am PC anschließen Schließen Sie den DVD-Recorder am PC an und kopieren Sie die Dateien in einen von Ihnen erstellten Ordner. Unter Umständen benötigen Sie dafür noch ein spezielles Programm, wie Nero-Suite oder eines Ihrer Wahl.
estplatte des kaputten DVD-Recorders ausbauen Wenn Sie bestens mit der Technik des Computers vertraut sind, können Sie auch den Versuch wagen, die Festplatte des kaputten DVD-Recorders auszubauen und an Ihrem Computer zu installieren. Davon ist aber unbedingt Abstand zu halten, wenn Sie nicht wissen, wie das geht. Hier können Sie unter Umständen Ihren ganzen Computer schädigen. Haben Sie Ahnung davon, probieren Sie es, mit manchen Modellen funktioniert es tatsächlich und sie laufen dann auf dem PC ohne Probleme.

Auch wenn ein DVD-Festplattenrecorder eine tolle Sache ist, so ist auch er natürlich irgendwann voll. Entweder Sie löschen auch einmal Filme oder Sie versuchen diese zu übertragen, damit wieder Platz auf der Festplatte ist. Dieses Vorhaben ist leider nicht immer so einfach und auch von Modell zu Modell anders. Hier haben Sie nur die Möglichkeit sich schon vor dem Kauf zu informieren, wie das geht und vor allen Dingen, wie einfach oder schwierig es geht. Anhand dieser Infos sollten Sie sich dann für ein Gerät entscheiden.

Vor- und Nachteile des Übertragens von Daten von einem Festplattenrecorder

  • Speichern von Filmen und Serien
  • meist einfache Umsetzung
  • Kabel oder USB-Sticks benötigt

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen