Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Gerät erkennt DVD nicht – was tun?

Samsung DVD FestplattenrecorderMeist kündigt sich das Problem an, in dem der Recorder zunächst eine DVD erst nach mehreren Versuchen erkennt. Nach einiger Zeit ist es nicht mehr möglich, das Laufwerk des Festplattenrecorders zu nutzen. Ein Austausch des Laufwerks ist selten möglich, aber manchmal sind Kleinigkeiten der Grund, wieso die Technik versagt. Die Lösung kann verblüffend einfach sein.

Gründe, wieso das DVD-Laufwerk nicht erkannt wird

DVD wird nicht erkanntWer im Internet nach einer Lösung sucht, wird in den diversen Foren meist sehr „fachmännisch“ betreut. Die Helfer stellen kluge Fragen nach der Marke des Geräts und der DVDs und natürlich wollen sie auch wissen ob eine CD-R, DVD-R, DVD+R, DVD+RW, DVD-RW oder DVD-RAM im Laufwerk war. Mit diesem Dialog erschöpft sich die Hilfe, denn einen Tipp haben die freundlichen Mitmenschen meist nicht.

Tatsache ist, es gibt nur 5 Möglichkeiten, wieso der Festplattenrecorder DVDs nicht mehr erkennt:

  • Die DVD ist defekt oder verschmutzt: der Recorder erkennt nur wenige der Scheiben nicht, während die meisten funktionieren.
  • Sie haben einen Typ eingelegt, den der Recorder nicht kennt: ein Blick in die Bedienungsanleitung zeigt, welche DVDs für das Gerät geeignet sind.
  • Der Recorder hat einen elektronischen Defekt: meist zeigt er widersprüchliche Angaben auf dem Display.
  • Es liegt ein mechanischer Defekt vor: in der Regel reagiert das Gerät gar nicht.
  • Der Schreib-/Lesekopf ist verschmutzt: der Recorder reagiert ähnlich wie bei einem elektronischen oder mechanischen Defekt.

Reinigen des Geräts

Bedenken Sie, selbst wenn Sie nur absolut saubere DVDs in das Gerät einlegen, haftet diesen immer etwas Schmutz an. In der Praxis sind die Scheiben nicht sonderlich sauber, sondern mit Fingerspuren übersät. Die Kombination aus Hautfett und Staub verschmutzt die Optik des Laserabtasters. Es sollte niemanden verwundern, wenn das Laufwerk nach zwei oder drei Jahren intensiver Nutzung nicht mehr funktioniert.

Versuchen Sie das Gerät auf diese Weise wieder gangbar zu machen:

  • Besorgen Sie sich eine Reinigungs-CD. Dies ist eine Compact Disc, auf der kleine Bürstchen sitzen. Außerdem ist in der Regel eine Flüssigkeit dabei.
  • Tränken die das Bürstchen mit Reinigungsfluid. Achten Sie darauf, dass die CD nicht nass wird, nur feucht. Falls kein Fluid dabei ist, verwenden Sie Isopropanol. Diesen Alkohol bekommen Sie in jeder Apotheke.
  • Legen Sie die CD mit den feuchten Bürstchen in das Laufwerk und schließen Sie es. Der Recorder versucht diese zu lesen, dabei streift das Bürstchen an der Optik vorbei und reinigt sie.
  • Wiederholen Sie den Vorgang einige Male, denn oft reicht eine Reinigung nicht aus.

Wichtig: Es macht wenig Sinn, mit einem Wattestäbchen und Reinigungslösung den Schreib-/Lesekopf zu reinigen. Die Gefahr etwas zu verschieben ist zu groß.

Maßnahmen bei einem Defekt

Wenn das Reinigen zu keinem Erfolg führt und der Recorder unterschiedliche DVDs und CDs nicht erkennt, liegt ein mechanischer oder elektronischer Defekt vor, diesen kann oft auch ein versierter Fachmann nicht beheben. Es macht also wenig Sinn das Gerät aufzuschrauben, um den Recorder zu reparieren.

Die sinnvollen Optionen sind in der folgenden Tabelle zusammengefasst:

Option wann sinnvoll Hinweis
  • beim Hersteller auf Nachbesserung bestehen
  • auf dem Gerät ist noch Herstellergarantie
  • Kopie der Kaufunterlagen mit senden
  • Hersteller wegen Nachbesserung kontaktieren
  • das Gerät wurde vor weniger als zwei Jahren gekauft, aber die Garantie ist abgelaufen
  • Die Gewährleistungsfrist beträgt laut Gesetz 2 Jahre
  • Kopie der Kaufunterlagen mit senden
  • der Hersteller muss nur Defekte nachbessern, die vermutlich schon beim Kauf bestanden. Den Beweis muss ab dem 7. Monat nach Kauf der Kunde führen
  • Hersteller um Kulanz bitten
  • das Gerät wurde vor mehr als 2 aber weniger als 3 Jahren gekauft
  • Kopie der Kaufunterlagen mit senden
  • Reparatur im Fachhandel
  • wenn keine Garantie oder Gewährleistung besteht und das Ersatzteil noch lieferbar ist
  • Reparaturkosten sollten höchstens 50 Prozent des Preises eines Neugeräts betragen
  • unbedingt auf einem kostenlosen Kostenvoranschlag bestehen oder dass die Kosten auf den Kauf eines Neugeräts angerechnet werden
  • Kauf eines neuen Recorder
  • das defekte Gerät wurde vor 2011 gekauft
  • neue Geräte verbrauchen deutlich weniger Strom als die alten Modelle

Sofern Sie ein versierter Bastler sind, können Sie versuchen ein Ersatzlaufwerk aufzutreiben und es selber einzubauen. Bedenken Sie aber, dass der Ersatz eines Altgeräts wirtschaftlich langfristig meist die sinnvollste Lösung ist. Eventuell können Sie auch einfach auf das DVD-Laufwerk verzichten und nur die Festplatte nutzen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen